KKH Bergstrasse
KKH Bergstrasse

Stichwortsuche


Entlassmanagement


Krankheit und Klinikaufenthalt, beides kann die Lebenssituation verändern. Hilfe tut gut.
Wir unterstützen Sie gerne.


Wenn gewünscht, leiten wir schon bei der Aufnahme ins Krankenhaus oder während Ihres Aufenthaltes gemeinsam mit Ihnen und Ihren Bezugspersonen notwendige Maßnahmen ein.
Wenn ab dem Moment der Entlassung aus unserem Haus für Sie ein Versorgungsbedarf besteht, wenden Sie sich bitte an Ihren Stationsarzt
oder die Pflegekräfte auf Ihrer Station.
Diese werden den Kliniksozialdienst informieren, der in Absprache mit Ihnen alles Notwendige in die Wege leitet.
Kommen Sie möglichst frühzeitig auf uns zu, spätestens aber sobald Ihre Entlassung absehbar ist.



Bei der Vorbereitung der Entlassung aus dem Krankenhaus können sich
folgende Fragen stellen:


Bei der Entlassung nach Hause:


• Benötige ich nach dem Klinikaufenthalt vorübergehend Unterstützung (SINAH - Kreis Bergstraße)? Kontaktformular


• Wobei brauche ich Unterstützung (zum Beispiel bei der Körperpflege, beim
Toilettengang, bei der Nahrungsaufnahme, im Haushalt)?


• Benötige ich Hilfsmittel (zum Beispiel einen Rollstuhl,Toilettenstuhl, eine Sitzerhöhung,
Kranken-/ Pflegebett, helfende Hand)?


• Gibt es Angehörige oder Freunde, die mir in der ersten Zeit nach der Entlassung helfen
können?


• Ist die Versorgung mit Medikamenten nach dem aktuellen Medikamentenplan sichergestellt?


• Brauche ich einen ambulanten Dienst (zum Beispiel eine Sozialstation)?


• Muss ich eine Pflegestufe beantragen?


• Brauche ich Adressen von Selbsthilfegruppen, externen Beratungsstellen?


• Brauche in Unterstützung durch einen Palliativdienst?


• Sind die ambulanten Dienste über den Entlassungstag informiert?
 


Bei der Entlassung in stationäre Pflege:
• Brauche ich einen Kurzzeit-/Langzeitpflegeplatz?


• Habe ich eine Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung?


• Ist eine gesetzliche Betreuung zur Regelung meiner persönlichen Angelegenheiten
notwendig?



Falls nach der Entlassung eine Rehabilitation notwendig ist, kümmern wir uns um
Ihre Anmeldung zur


• Anschlussrehabilitation (AHB)


• Geriatrie


• Stationären Weiterbehandlung in einer Neurologischen Fachklinik




Das Team unseres Kliniksozialdienstes unterstützt Sie gerne!


Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Flyer zum Entlassmanagement.




 


















 

SINAH.

                                            

   

 ClarCert

  Seite drucken

 

 Startseite | Kontakt | Anfahrt | Sitemap | Impressum


Kreiskrankenhaus Bergstraße GmbH - eine Einrichtung des Universitätsklinikums Heidelberg | Viernheimer Str. 2 | 64646 Heppenheim | Telefon 06252-701-0 | Fax 06252-701-347 | Mail: info@kkh-bergstrasse.de